Zum ersten Mal veranstalten wir das Hinterwald Kulturfestival am Elmhaus in Schöningen. Mit Konzerten, Lesungen, kulturellen Interventionen, Workshops, DJ-Sets und einem Pop-Up Markt gibt es an zwei Tagen von Unterhaltung bis Diskurs ein vielfältiges Programm junger Kultur für alle.

 

Tickets gibt es ab jetzt online bei TixForGigs sowie im Modenhaus Tessin Schöningen und dem Pferdestall Helmstedt.
Direkt zu den Online-Tickets geht es hier:

Festivalticket (beide Tage)      15 Euro zzgl. Gebühren
Tagesticket Freitag, 07.06.      10 Euro zzgl. Gebühren
Tagesticket Samstag, 08.06.   10 Euro zzgl. Gebühren

Für die Workshops könnt ihr euch hier anmelden.

Konzerte

Musikalische Live-Auftritte und DJ-Sets von lokalen und überregionalen Künstler*innen sind der Dreh- und Angelpunkt des Hinterwald Kulturfestivals. Ob Neo-RnB, Fusion oder Indie – wir wollen die Qualität verschiedenster Genres einem größeren Publikum weitergeben.

Evelyn Kryger


Globalkitsch, Hüpfburgjazz, World-Fusion-Dysko und Five-to-the-floor. Die Musik von Evelyn Kryger schreit geradezu danach, den muffigen Genre-Katalog gegen wildere Assoziationen einzutauschen. Cito Kaling am Saxofon, Rebecca Czech an der Violine, Arne Dreske an den Keys, Jonas Holland-Moritz am Bass und Schlagzeuger Hannes Dunker fordern spielfreudig und frech, liebevoll und unerwartet das Publikum beim Hinterwald Kulturfestival zu einer berauschenden Tanz-Reise durch ihre musikalischen Welten auf.
Samstag, 08.06. 21.30 Uhr

MELE


Triefendes Calippo, Jogger auf halb 8, tropfender Schweiß – so klingt die Indie-Pop Band MELE auf ihrem Debüt. Sie machen ihr Ding: Der Synthie motzt, die Gitarre kreischt, die Drums pöbeln und gleichzeitig singt die gleichnamige Sängerin Mele so lässig über ihren Schmerz, dass man ihn fast nicht bemerkt. Zwischen den Zeilen und in jedem Notenkopf steckt das Herz von vier Individualisten, die alle in ihrem eigenen behüteten Ghetto aufwuchsen und so langsam verstehen, dass das Leben gar nicht mal so „easy“ ist, wie Cro und Lionel denken.
Freitag, 07.06. 22.00 Uhr

JHONNA


JHONNA vereint smoothen R’n’B mit jazzigen Harmonien und freshen Beats – und geht dabei ans Eingemachte. Schonungslos reflektiert sie sich selbst und ihre Umwelt. In ihrer überraschend souligen und virtuosen Stimme hört man die langjährige Gesangserfahrung in Jazzensembles und -chören und die Begeisterung für Neo-Soul-Größen wie Erykah Badu oder Lianne la Havas. Die introspektiven Lyrics der in Hamburg lebenden Künstlerin erklingen über die gesamte emotionale Bandbreite. Im Juli 2019 erscheint die Debut-EP der Musikerin, mit der sie durch den Norden Deutschlands tourt. Beim Hinterwald Kulturfestival wird uns Jhonna schon einen Vorgeschmack darauf liefern.
Freitag, 07.06. 20.30 Uhr

Son of Polvo


Hut. Gitarre. Stimme. Mehr braucht Son of Polvo nicht, wenn er über Fernweh und die Einfacheit des Lebens abseits normativer Zwänge singt. Sein akustischer Bluesrock ist ein entschleunigender Roadtrip zum Entspannen, Auflockern und Gedanken kreisen lassen. Wenn er gerade nicht in rauchigen Clubs und Wohnzimmern spielt, trifft man ihn musizierend an den Hamburger Landungsbrücken. Von dort kommt er zum Hinterwald Kulturfestival rübergeschippert.
Freitag, 07.06. 19.30 Uhr

Wokenkratzer


Dass Punk und Poesie nah beieinander liegen können, zeigt das Trio aus dem Landkreis Helmstedt mit Bravour. Irgendwo zwischen Adolar, Turbostaat und The Mars Volta kombinieren Wolkenkratzer melancholische, appelierende Texte mit sphärischen Gitarrenklängen, die sich plötzlich entladen. Alle, die noch nie Post-Punk gehört haben, können kaum eine bessere Gelegenheit bekommen!
Samstag, 08.06. 19.00 Uhr

Igor Amore




Wenn Igor Amore an den Plattentellern steht, bleibt kein Bein ruhig am Boden und kein Mundwinkel trocken. Mit seiner hocherlesenen Italo Disco Auswahl lockt er auch den allerletzten in-der-Ecke-Steher, der sich bis dato an seine Bierflasche klammerte. It’s all about love and synths!
Samstag, 08.06. 23.00 Uhr

Workshops

Lust auf Fotografie oder Kreatives Schreiben? Unsere Workshops sind die perfekte Gelegenheit, etwas Wertvolles mit nach Hause zu nehmen.

Das Angebot und Anmeldeformular findest du hier.

Nähworkshop

Du hast Lust, endlich nähen zu lernen? Besitzt eine Nähmaschine und träumst davon, endlich deine eigenen Ideen verwirklichen zu können? Bei diesem Workshop geht es darum, sich mit der Nähmaschine vertraut zu machen und die wichtigsten Grundtechniken des Nähens kennenzulernen. Das Schöne daran: Du kannst aus drei Nähpaketen, die alle Zutaten sowie den Schnitt beinhalten, auswählen und entweder einen Turnbeutel, ein Utensilo oder eine Kissenhülle nähen. Die zur Auswahl stehenden Nähpakete erhältst du zu Beginn des Workshops gegen ein kleines Entgelt.


Beginn: Samstag, 08.06. um 14.30 Uhr
Teilnahmegebühr: 20€ (inkl. Tagesticket) zzgl. vollständiges Nähpaket
Dauer: ca. 3h (inkl. Pause)
Mitbringen: Nähmaschine, Stoffschere, Stecknadeln
Hier anmelden

Songwriting

Popformel, Hooks & Menschen, Leben, Tanzen, Welt – man hört und liest viel darüber, wie „Hits” entstehen. Aber gibt es noch andere Wege zum Songwriting, als den kleinsten gemeinsamen Nenner? Steffen Wilhelmi (Musiker und Inhaber der Stern Musikschule Schöningen) zeigt euch in seinem Workshop, wie man kreative Werkzeuge benutzt, um das eigene Vokabular im Bereich Harmonie, Melodie, Rhythmus und Text kreativ zu erweitern. Ohne mit musikalischen Grundregeln zu brechen, gehen die Teilnehmer zusammen auf die Suche nach den Trampelpfaden abseits der ausgelatschten Song-Autobahnen. Gemeinsam und interaktiv entsteht Neues. Eine Reise wert!

Beginn: Samstag, 08.06. um 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr: 20€ (inkl. Tagesticket)
Dauer: 4h (inkl. Pause)
Mitbringen: Bei Bedarf eigene Instrumente
Hier anmelden

Schreibwerkstatt

Die eine Romanidee, die schon lange im Kopf herumschwirrt oder der eine humoristische Aufsatz, über den man jeden morgen unter der Dusche nachdenkt – jeder hat Ideen für kreative Texte. Doch einen Anfang zu finden und durchzuhalten ist schwer. Das Hinterwald Kulturfestival bietet eine Schreibwerkstatt unter der Leitung der Germanistin Bea Buchholz und richtet sich an alle, die Erfahrung mit dem Schreiben kreativer Texte sammeln möchten oder neue Motivation sammeln wollen. Ziel ist es, neue Methoden zu erarbeiten und mehrere kurze Texte zu schreiben. Gerne schaut sie sich mitgebrachte Texte an und gibt dazu Ratschläge.

Beginn: Samstag, 08.06. um 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr: 10€ (inkl. Tagesticket)
Dauer: 3h – 4h (inkl. Pause)
Hier anmelden

Portrait-Fotografie

Fotografin Anne Coupez wird beim Hinterwald Kulturfestival zeigen, wie man schöne Portraitfotos macht. In diesem Workshop erklärt sie gängige Grundfunktionen von Kamerasystemen und gibt Profitipps, wie ein simpler Schnappschuss zu einem edlen Portrait wird. Wichtig ist, dass du eine Kamera mitbringst.






Beginn: Samstag, 08.06. um 15.00 Uhr
Teilnahmegebühr: 20€ (inkl. Tagesticket)
Dauer: 2 bis 3h (inkl. Pause)
Mitbringen: Spiegelreflex-Kamera
Hier anmelden

Interventionen

Live-Painting, mobiles Theater, Lichtwelten und Installationen – Kunst und Kultur sind im Elmhaus zu Hause und werden durch neue Formate beim Hinterwald Kulturfestival erweitert und zelebriert.
In Kürze folgt das detaillierte Programm!

Hardy Crueger

“Okergeschichten – Manisch. Mystisch. Mörderisch.”
Die Oker. Üppiges Grün, Enten, Angler und Paddler. Ein Idyll – könnte man meinen. Aber der Frieden täuscht, denn der Hauch des Todes weht über das Flussbett.
Beim Hinterwald Kulturfestival liest der Braunschweiger Schriftsteller Hardy Crueger Geschichten von Schauplätzen entlang der Oker. Er wird am Festivalsamstag zeigen, dass leidenschaftliche Verbrechen und der alltägliche Wahnsinn nah beieinander liegen. Ein Muss für alle Literatur-Fans.

Samstag, 08.06. 20.00 Uhr

Drum Circle

Basstrommeln, Congas, Djemben, Shaker, Woodblocks und Schellenkränze – was passiert, wenn dutzende Menschen spontan und gleichzeitig diese Instrumente spielen? Ein großartiges kollektives Erlebnis! Ben Flohr und Steffen Wilhelmi laden ein, gemeinsam beim Hinterwald Kulturfestival „im Moment“ zu sein, sich auszutauschen, zuzuhören, zu trommeln – und dabei verdammt nochmal riesen Spaß zu haben!
Freitag, 07.06. 18.00 Uhr

Livepainting

Der Künstler, Designer und Illustrator Richard Goepel vermischt filigranes Design und roughere Einflüsse aus der Punk- & Skate-Szene in seinen Werken. Bei uns wird er an beiden Tagen Formen und Farben freien Lauf lassen und das Hinterwald Kulturfestival und die Region in der es stattfindet bebildern. Das fertige Werk wird im Nachgang der Veranstaltung für einen guten Zweck via Ebay versteigert.
Foto: Capstan Design
Freitag, 07.06. & Samstag, 08.06.

Live-Zeichnen

Alica Läuger ist Aktivistin, Illustratorin und Autorin. Dieses Jahr hat sie ihr erstes Buch veröffentlicht, „da unten“, ein Aufklärungscomic über Vulven und Sexualität. Alles, was sich an der Schnittstelle zwischen politischer Arbeit und künstlerischem Ausdruck bewegt, findet sie spannend. Auf Instagram veröffentlicht sie unter @alicalouise regelmäßig Illustrationen mit feministischem Kontext. Beim Hinterwald Kulturfestival wird sie Live-Illustration-Sessions anbieten und Gäste portraitieren.
Freitag, 07.06. & Samstag, 08.06.

Musik-Entertaining

Das alternativ-virtuose Alleinunterhalter-Tastenwunder Gregor P. präsentiert: Praktikant*sternchen*in – ein durchgedrehtes Musik-Entertaining-Format.
Oftmals unerkannt, trifft man dieses Phänomen oft an. Gesellschaftlich überzogen von Klischees zeichnet es sich vor allem durch Überforderung aus. Doch hat das Praktikant*sternchen*in mal die Instrumente des Ausdrucks gefunden, florieren die Gedanken und Energien auf vielfältige Weise. Ein Beispiel dieser Erscheinungen lässt sich auf dem Hinterwald Festival bestaunen. Tasten, Musikabspielgerät, Mikrofon, Worte und alles was irgendwie dazwischen liegt begegnen einander.
Samstag, 08.06.

Pop-Up Markt

Kunsthandwerk und Design zum Anfassen. Künstler*innen und Handwerker*innen zeigen eine moderne Interpretation ihrer Zünfte und laden zum Mitmachen ein.

DJ Lounge

In der Lounge heißt es zurücklehnen. Nah am Pop-Up Markt gelegen, kann von hier aus das Treiben auf dem Gelände und darüber hinaus beobachtet werden. Künstler*innen und Festivalbeteiligte liefern in Open-Air-Wohnzimmer-Atmosphäre den Soundtrack zum Abhängen – dazu lässt sich wunderbar ein Getränk im anliegenden Biergarten genießen.




Mit dabei:
Andreas Siegemund (Laut Klub Braunschweig)


SEYDEL & Markus Schuster (Lüneburg, Wien)


räuber&räuskopp (Ham- & Regensburg)


Torben Empire (Göttingen)






John Beere (Söllingen)






Club Malte (Braunschweig)

Waldzeit

Verbringt mit uns eine gute Zeit am Rande des Elms, verbindet den Besuch mit einer Wanderung und genießt ganz einfach das Rauschen der Blätter und Felder. Zurück am Elmhaus gibt’s wieder das passende Programm und die nötige Erfrischung.

Folgt uns!

Aktuelle Infos auf  Facebook und Instagram

                    Unterstützt von: